Theaterfestival FAVORITEN 2018: 07. - 16. SEPTEMBER 2018 IN DORTMUND +++ BEWERBUNGEN AB SOFORT MÖGLICH

Adolf Winkelmann
Fliegende Bilder – Neun Fenster in der Vertikalen

Ort: Treppenhaus des U / FENSTER-THEATER
Termine: 25. September / 2. Oktober, jeweils ab 12:00 Uhr

Dauerinstallation

Eintritt frei

Unter dem mit Blattgold verzierten U läuft seit 2010 Adolf Winkelmanns Bilderuhr. Sie bringt die Dachkrone des Turms mit Filmbildern zum Leuchten. Innen, im Treppenhaus, setzt sich die Filminszenierung fort und macht das Rolltreppenfahren zum Erlebnis. Neun virtuelle Bildfenster öffnen sich in der Innenwand der Vertikalen. Sie sind als enge quadratische Betonlöcher und nach außen oder innen gerichtete Fenster über drei Etagen gestaltet.

Diese Bildfenster stellen das Bühnenbild für die Menschen des Ruhrgebiets, für ihr Lebensgefühl, ihre Sehnsucht, ihre Sprache dar. Seine Figuren zeichnet Winkelmann dabei clownesk und kreativ, alltagstauglich und doch auch dem Zauber des Surrealen zugewandt, schwer und leicht zugleich mit vollkommen unpathetischem Erbarmen.

Adolf Winkelmann hat eigens für FAVORITEN sein Archiv durchsucht und zeigt theatrale Filminstallationen aus den Anfängen des Dortmunder U; teilweise sind es Arbeiten, die im U als Dauerinstallation nicht mehr gezeigt werden können, da sie als störend empfunden wurden.

Adolf Winkelmann, aufgewachsen im Ruhrgebiet zwischen Kohle und Stahl, Kunststudium in Kassel. Ende der 60iger Jahre galt er als einer der Protagonisten des Europäischen Experimentalfilms. 1975 kehrte er ins Ruhrgebiet zurück. Seitdem drehte er u.a. die Spielfilme Die Abfahrer (1978), Jede Menge Kohle (1981), Super (1983), Nordkurve (1992), Contergan (2006) und zuletzt Junges Licht (2016).

http://www.winkelmann-film.de

Die neun Fenster

1. Boys and Girls (15min)
Sonntag, 25. September / 2. Oktober, jeweils 12:00 Uhr und 16:30 Uhr

2. Bestellt und nicht abgeholt (18min)
mit August Zirner
Sonntag, Sonntag, 25. September / 2. Oktober, jeweils 12:30 Uhr und 17:00 Uhr

3. Am Morgen danach (15min)
mit Lina Beckmann, Jan Peter Kampwirth
Sonntag, 25. September / 2. Oktober, jeweils 13:00 Uhr und 17:30 Uhr

4. Immer wieder gegen die Wand (12min)
mit Irene Rindje Margot Völker
Sonntag, 25. September / 2. Oktober, jeweils 13:30 Uhr, 18:00 Uhr und 21:00 Uhr

5. PhotoBooth (12min)
Sonntag, 25. September / 2. Oktober, jeweils 14:00 Uhr und 18:30 Uhr

6. Paloma Glückauf (15min)
Hans Steingen und seine BergbauRestKapelle (15min)
Sonntag, 25. September / 2. Oktober, jeweils 14:30 Uhr und 19:00 Uhr

7. Wohnen in der Wand (17min)
mit: Stephan Kampwirth, Rolf Dennemann, Margot Völker, Jan Peter Kampwirth, Katharina Wackernagel, Orlando Klaus, Peter Lohmeyer, Lina Beckmann (17min )
Sonntag, 25. September / 2. Oktober, jeweils 15:00 Uhr, 19:30 Uhr und 21:30 Uhr

8. Eiszeit/Insekten (12min)
Sonntag, 25. September / 2. Oktober, jeweils 15:30 Uhr und 20:00 Uhr

9. Vater und Sohn (11min)
mit Stephan Kampwirth, Margot Völker, Caroline Peters, Jonas Eichhorn (11min)
Sonntag, 25. September / 2. Oktober, jeweils 16:00 Uhr, 20:30 Uhr und 22:00 Uhr