Theaterfestival FAVORITEN 2018: 07. - 16. SEPTEMBER 2018 IN DORTMUND +++ BEWERBUNGEN AB SOFORT MÖGLICH

Hofmann&Lindholm
Familie Weiß / Familienalbum

Ort: Foyer des U / vor dem RWF-NICHTSPIELHAUS
Termin: 01./02. Oktober, jeweils 15:00 - 22:30 Uhr

Dauerinstallation

Eintritt frei

 

Im Rahmen von FAVORITEN 2016 geben Hofmann&Lindholm einen kleinen Einblick in ihr über vierhundert Stunden umfassendes Archiv aus dem Leben der Familie Weiß.

Hofmann&Lindholm präsentieren einen bürgerlichen Klassiker: Die Kleinfamilie als Nachbarschaftssimulation. Im Sommer 2015 wurde eine hellhörige 3-Zimmer-Wohnung im Zentrum Stuttgarts angemietet, in die Ende September Familie Weiß einzog. Zahlreiche Nachbarn im Haus und in den Häusern gegenüber lernten schnell den Tagesverlauf der neuen Mieter kennen. Was sie auch nach acht Wochen nicht wissen konnten: Die Existenz der Familie Weiß beruhte auf einem großangelegten Täuschungsmanöver. Ein flexibles Einsatzkommando, bestehend aus über 400 eingeweihten Bürger*innen, simulierte abwechselnd im Schichtdienst von 0 bis 24 Uhr das Leben der Familie Weiß. Grundlage waren Partituren, die sämtliche Handlungsabläufe in der Wohnung zeitlich strukturierten und es allen Mitwirkenden ermöglichten, ohne weitere Vorkenntnisse Familiengeschichte zu schreiben. Im Rahmen von FAVORITEN 2016 geben Hofmann&Lindholm einen ersten Einblick in ihr über vierhundert Stunden umfassendes Archiv aus dem Leben der Familie Weiß.

Das Festival freut sich, diese megalomane Inszenierung von Realität zum ersten Mal in NRW zugänglich zu machen – als meisterhafte akribische Fälschungsperformance, die unserem Publikum nicht vorenthalten bleiben sollte.

(c) Robin Junicke

Das Künstlerkollektiv arbeitet seit 2000 spartenübergreifend und verwirklicht Projekte im In- und Ausland.

www.hofmannundlindholm.de

CREDITS:

Konzept / Regie: Hofmann&Lindholm; Schnitt: Hannah Dörr; Videorealisation: Kevin Barz; Familie Weiß / Familienalbum ist eine Koproduktion von FAV16 und Hofmann&Lindholm. Die Arbeit basiert auf Familie Weiß, einem Projekt von Hofmann&Lindholm und Schauspiel Stuttgart in Kooperation mit dem Württembergischen Kunstverein und der Akademie Schloss Solitude.

Hofmann&Lindholm werden im Rahmen der Spitzenförderung durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen unterstützt.