Theaterfestival FAVORITEN 2018: 07. - 16. SEPTEMBER 2018 IN DORTMUND +++ BEWERBUNGEN AB SOFORT MÖGLICH

Refugees’ Kitchen

ist eine soziale Skulptur. Sie ist ein Gemeinschaftsprojekt von Geflüchteten und Künstler*innen, eine mobile Küche, die in gemeinsamer Arbeit geplant, gebaut und betrieben wird. In monatelanger Arbeit wurde beim Bau des Küchencontainers von der Pike auf das Handwerk des Selbermachens gelernt: Es wurde geplant, geflext, geschweißt, gebohrt, gezimmert und eingerichtet. Die mobile Küche ist unterwegs zu verschiedenen Standorten, mit traditionellen Speisen, zubereitet von geflüchteten Menschen. Über das Essen finden zufällige Begegnungen zwischen Geflüchteten und Alteingesessenen statt. Zudem werden so in kleinen Häppchen auch politische und kulturelle Informationen verabreicht. Hintergründe zu Kriegen und Krisen, Geschichte und Kultur des jeweiligen Landes: Fastfood mit Fastfacts zu Krisengebieten. Refugees’ Kitchen unterfüttert das Thema Flucht mit subjektiven Geschichten sowie mit politischen Hintergründen und konfrontiert (welt)politisch Uninteressierte mit dem Thema Flucht. Somit wird der Verzehr von Essen zu einem gesellschaftlichen und politischen Akt.

www.refugeeskitchen.de

http://refugeeskitchen.com/der-film